CHOREO//Reflektieren

Die vierte Phase bei der Entwicklung einer Choreografie ist meiner Meinung nach eine sehr wichtige Phase. Denn jetzt triffst Du die notwendigen Entscheidungen um Deiner Choreografie eine ganz konkrete Richtung zugeben.

Wenn ich eine Choreo entwickle und an diesen Punkt komme wo ich eine Entscheidung darüber treffen soll wie es denn nun weitergeht, kann es auch dazu kommen das ich alles bisherige wieder verwerfe und nochmals von vorn beginne. Diese Option sollte man sich generell offen lassen, denn schlussendlich sollte man mit dem Endergebnis glücklich und zufrieden sein.

Bevor es aber dazu kommt, dass ich alles wieder verwerfe, ist es dennoch wichtig sich ein paar Gedanken über seine bisherige Arbeit zu machen.

Im Grunde kann man diese Phase auch Entscheidungs- und Reflektionsphase nennen, denn um eine zauberhafte Choreo zu entwerfen und aus der Endlosschleife des Improvisieren´s herauszukommen ist es notwendig das man Entscheidungen trifft.

Entscheidungen darüber treffen, auf welche Musik Du Dich festlegen möchte.

Entscheidungen darüber treffen, welche Figuren Du hinzufügen und welche Du auslassen möchte.

Denn eine Choreo soll keine Leistungsschau über Dein komplettes Können am Vertikaltuch werden, oft ist weniger mehr

Entscheidungen darüber treffen, mit welchem Tempo, Emotionen und mit welchen Ausdruck Du Deine Choreo füllen möchtest.

An dieser Stelle nehme ich mir meine Videoaufzeichnung von meinen Impro´s zu Hand und suche nochmals nach konkreten Ideen die mir ggf. wieder entgangen sind. Danach lege ich meine Bewegungsabfolgen fest, ich notiere mir jede einzelne Figur und schreibe mir sogar eine Art Skript für meine Choreo.

Ich vergleiche die Musik, entscheide mich für ein konkretes Stück und lege fest, welche Figur an welcher Stelle mit welchen musikalischen Abschnitt zusammen passt.

Diese Phase hilft mir persönlich aus einer Impro etwas ganz konkretes zu gestalten, meinem Ziel einem weiteren Stück näher zukommen.

Daher empfehle ich Dir, gehe diese Phase ganz bewusst durch, und lege hier Deinen Fahrplan für alle weiteren Schritte fest.

1 Kommentar zu “CHOREO//Reflektieren

  1. “Denn eine Choreo soll keine Leistungsschau über Dein komplettes Können […] werden, oft ist weniger mehr” – da stimme ich voll und ganz zu 🙂 !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien