Wie alles Anfing.

In diesem Blogbeitrag möchte ich Dir kurz beschreiben, wie es dazu kam das ich mit dem Vertikaltuch angefangen habe. Diese Story habe ich persönlich eigentlich noch nie so richtig erzählt, vielleicht hin und wieder in meinen Workshops., aber noch nie direkt via Social Media.

Den ersten Berührungspunkt mit einem Vertikaltuch hatte ich im Frühjahr 2007, man kann eigentlich davon sprechen das damit alles anfing. Zu dieser Zeit lebte ich noch in Greifswald an der Ostsee und ich besuchte die Fachschule für Sozialpädagogik – SKD. 

Gelegentlich bin ich in Greifswald über den Uni – Hochschulsport in das Training der Turnabteilung gegangen um gemeinsam mit Freunden zu trainieren. Eines Tages hing plötzlich in der dortigen Halle ein rotes Vertikaltuch. 

Ab diesem Moment war es um mich geschehen. 

Ich hatte überhaupt keine Ahnung, wie man am Vertikaltuch kletterte geschweige denn wie irgendwelche Figuren funktionierten, trotzdem war ich von Anfang verzaubert.

Ab diesem Moment sollten noch ungefähr anderthalb Jahre ins Land laufen, bis ich mir mein erstes Vertikaltuch zulegen konnte. 

Nachmittags am 22.07.2008 war es endlich soweit, der Postbote klingelte an der Tür mit einem riesigen Paket, ich weiss das noch ganz genau, denn das ganze geschah einen Tag vor meiner Pädagogik – Abschlussprüfung.

Was danach passierte kannst Du Dir jetzt sicherlich denken; ich habe an diesem Tag fleißig weitergelernt und bin am nächsten Tag ganz entspannt in die Prüfung gegangen.. 

Naja.. schön wär´s gewesen..

Kaum war der Postbote aus dem Haus war das Paket bereits geöffnet, dass Tuch in meinem Rucksack verstaut und ich bin mit der größten Euphorie zum nächsten Klettershop gefahren um alles nötige einzukaufen.

Anschließend ging es in den nächsten Park, das Tuch wurde sofort an den nächsten Baum zu befestigen. 

Überglücklich und mit einem epischen Muskelkater kam ich Abends wieder Heim, in diesem Moment packte mich ein Gefühl von Angst und schlechtem Gewissen, da war noch etwas.. meine Abschlussprüfung

Die Angst, die Prüfung nicht zu bestehen.. bestätigte sich aber nicht, denn ich habe meine Prüfung mit bestanden.

Anfang Oktober 2009, startete die Zirkusausbildung auf der Schule für darstellende Künste – Die Etage in Berlin. Meine Pläne waren eigentlich nicht.. Luftakrobat zu werden.

Ich wollte mich viel lieber in Partner- und Bodenakrobatik ausbilden lassen, naja.. das Schicksal machte mir allerdings einen Strich durch die Rechnung. 

Der Schicksalstag war in der dritten Ausbildungswoche, in einem Moment der Unachtsamkeit beim Sprung auf dem Trampolin.. 

Ich knickte mit dem Fuß um, mit dem schmerzhaften Resultat eines gebrochenen Fußgelenk´s und mehrfachen Bänderriss, damit war eine Karriere als Luftakobat am Vertikaltuch wieder im rennen.

Denn nach diesem Unfall und bis heute, sind Sprünge und Bodenakrobatische Elemente für mich unglaublich schmerzhaft und nicht mehr möglich. 

Damit wurden die Weichen für mein jetziges sein als Akrobat gelegt, ich lies mich am Vertikaltuch ausbilden und startete am 01.01.2012 in die selbstständig als Bühnenakrobat, was daraus geworden ist.. naja.. ich weiss es nicht aber scheinbar ziemlich viel.. denn sonst hättest Du wahrscheinlich nicht bis hierher gelesen.

0 Kommentare zu “Wie alles Anfing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien