Basics.Wichtig?

Mit diesem kurzen Blogbeitrag möchte ich Dir kurz schreiben, wie wichtig es ist regelmäßig für das eigene Training, sich den Grundlagen am Vertikaltuch zu widmen. Oft sehe ich Teilnehmer in meinen Workshops mit dem Level. Mittelstufe oder Fortgeschritten denen genau diese und jene Basics fehlen die wichtig wären um auf ein schon erlerntes Können aufzubauen.

Nehmen wir ein Beispiel, die Schere oder auch Hipkey, Hipblock genannt.

Die Schere ist das beste Beispiel um zu erklären wie wichtig die Grundlagen am Vertikaltuch sind. Es gibt einen sehr eleganten, für Anfänger aber technisch und kräftemäßig sehr herausfordernden Weg in diese Figur. Natürlich ist man zu beginn neugierig und möchte unbedingt alles in sich aufsaugen, so auch diese Methode um in die Schere zu gelangen.

Oft mangelt es allerdings bei Anfänger noch an der notwendigen Kraft um seitlich die Hüften nach oben zu ziehen sodass man sich elegant in diese Figur legen kann.

Um diesen Mangel zu kompensieren, zieht man sich “irgendwie” in die Schere hinein. Liegt nicht richtig drin und dass Tuch am Rücken liegt nicht da wo es hinsoll, nämlich oft über den Oberschenkeln.

Nur leider schleifen sich diese “falschen” Wege in das Bewusstsein ein und machen es später viel, viel schwerer um auf neue Figuren die die Schere als Grundlage haben, aufzubauen.

Bpsw. Du möchtest einen Abfaller lernen der aus der Schere startet und es ist wichtig das die Wicklung der Schere korrekt sitzt. Nun könnte es sein, dass Du gar nicht erst in die weitere Vorbereitung für den Abfaller kommst oder das der Abfaller selber mit einer Fehlerhaften Wicklung der Schere zu einem Sicherheitsrisiko für Dich werden kann!

Also.. was kannst Du tun.

1. Mache Dir immer wieder Deinen körperlichen ISTZUSTAND bewusst und reflektiere ob diverse Figuren am Vertikaltuch für Dein persönliches Level schon geeignet sind.

2. Statt immer wieder neue Figuren auszuprobieren, widme Dich doch mal in einer Trainingseinheit  dem Krafttraining zu. Konkret für die Schere bspw. Bauchmuskulatur bzw. seitliche Bauchmuskeln.

3. Überprüfe Deine bisherigen Figuren, wie ist bspw. die Ausführung, versuche herausfinden an welchen Stellen es Dir noch Schwerfällt. Reflektiere diese Defizite und suche Dir dazu geeignete Übungen am Boden um regelmäßig daran zu arbeiten.

4. Statt sehr viele Figuren in einem Training durchzugehen, widme Dich vielleicht nur 3 Figuren und arbeite bspw. mit sehr vielen Wiederholungen um die notwendige Kraft dafür aufzubauen.

5. Verwende einen Trainingsplan, damit machst Du Dir immer wieder Deinen Istzustand bewusst und Du hast eine klare Struktur sowie ein klares Trainingsziel womit Du Dein persönliches Level schneller steigern kannst.

0 Kommentare zu “Basics.Wichtig?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutzerklärung | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück

WP-Backgrounds Lite by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann 1010 Wien